Buhl’s Echt-hausgemacht! Der Marmeladenladen und das MittwochsCafé in Hainburg Klein-Krotzenburg
Nur die Liebe zählt!
MittwochsCafe Aktuelles Galerie Termine Lädchen Marmeladen Sorten Über uns Kurse Kontakt
Das MittwochsCafé
Echt-hausgemachte Kuchen und Torten in einem ganz besonderen Ambiente
Über uns:                                                                                Wenn Sie noch mehr wissen möchten - wir erzählen es Ihnen gerne!  Einfach mal nachfragen!!  Wir freuen uns drauf.  Ihr Andreas und Kornelia Buhl

Kochen aus Leidenschaft....  

Meine Kindheit und Jugend habe ich in Steißlingen am schönen Bodensee verbracht. Kochen und Gartenarbeit haben mich schon früh fasziniert und es fiel mir schwer, mich zu entscheiden, was ich werden sollte , Gärtner? oder Koch? oder doch lieber Künstler? Der Ruf in die Küche siegte und so zog ich zur Ausbildung in den Hochschwarzwald ins renomierte PARKHOTEL ADLER in Hinterzarten.  Nach erfolgreich abgeschlossener Lehre ging es in die Schweiz, nach Montreux am Genfer See. Die erste Stelle als Commis im Montreux Palace Hotel. Die nächste Station war das neu eröffnete Park- Restaurant des Fürsten von Fürstenberg  in Donaueschingen unter der Leitung von Clemens Baader (Berghotel Baader, Heiligenberg)  Dann wurde es Zeit zusätzlich zum Kochen mein Englisch zu verbessern. Über meinen Kollegen und Freund Steve Munkley  ging ich nach London ins Sheraton Park Tower Hotel, auch The Pineapple oder die Ananas genannt. Einmal die Luft der großen weiten Welt geschnuppert, ging die Reise nun auf dem legendären Kreutzfahrtschiff Queen Elizabeth 2, weiter kurz QE2 weiter.  Eine tolle, spannende Zeit, in der ich viel gelernt, viel gesehen und erlebet habe!! Der Liebe wegen wechselte ich auf das kleinere Schwesterschiff der QE2, auf die MS Vistafjord. (Übrigens das erste Schiff, auf dem die Fernsehserie “Das Traumschiff  gedreht wurde. Wieder festen Boden unter den Füßen hatte ich dann, frisch verheiratet, in Berlin. Hier studierte ich an der Staatlichen Hotelfachschule Berlin 2 Jahre Betreibswirtschaft, um mich nunmehr staatl. geprüften Hotelbetriebswirt mit AE nennen zu dürfen. Das war in den spanenden Jahren des Umbruchs und Mauerfalls 1988 - 1992 Auch da gäbe es noch viiiiel zu erzählen! In Berlin wechselte ich dann auch von der Küche an die Rezeption und erstmals ins Management im IB Hotel Kurfürstendamm am Adenauerplatz. Mit Kind und Frau zog es UNS dann in das schöne Hessenland. Nicht mehr in die Hotellierie, aber der Küche in gewissem Sinn treu, arbeitete ich über 20 Jahre in der Küchenplanung und -Verkauf. Von Garten und Kochen immer noch fasziniert, wurde mit der Zeit aus dem  anfänglichen Hobby ein Kleingewerbe: Buhl’s Echt-hausgemacht! und nun mehr und mehr wieder Beruf mit Berufung. In unserem  kleinen Lädchen im wunderschönen Hof- und Rosen-Garten in der Erzbergerstraße 4  in Hainburg, Klein-Krotzenburg.   

Eigentlich wollte ich

Hoteldirektorin werden ...  

Als ein echtes Hessen-Kind bin ich in Hanau- Steinheim groß geworden. Nach dem Abitur und einem Praktikum im Hotel meines Onkels “Selva Negra” in Colonia Tovar Venezuela, wollte ich die Welt entdecken und Hoteldirektorin in einem 5 Sterne Hotel in der Südsee werden. - Dahin bin ich NIE gekommen, aber nach Klein-Krotzenburg! Aber jetzt mal der Reihe nach, denn auf dem besten Weg war ich schon: Meine Ausbildung zur Hotelfachfrau habe ich im 5 Sterne Hotel PARKHOTEL ADLER in Hinterzarten  absolviert  - und dort gleich am allerersten Ausbildungstag meinen späteren Mann kennengelernt. Nach der Ausbildung führte mich mein Weg duch die Welt ins Berner Oberland in der Schweiz. An die Reception des Grandhotel Regina Grindelwald. Von dort gings nach Paris, um die Französische Sprache zu verbessern und anschließend als Empfangsseketärin an den schönen Genfer See, ins Hotel le Richemond, Geneve. Nun war es an der Zeit, auch in Englisch fitter zu werden und ich bekam eine Stelle im Bill- Office des zu dieser Zeit  8-besten Hotels der Welt, im The Connaught Hotel in London. In London traf ich dann (wirklich ganz zufällig,) - na, wen schon....?! und da verliebte ich mich dann richtig... Andreas heuerte auf der QE2 an, und ich ging als Empfangschefin zu Steigenberger nach Grafenau in den Bayrischen Wald. Dort so allein war es mir aber viel zu langweilig und ich heuerte auch auf dem Schiff an: auf dem 1. ZDF Traumschiff der MS Vistafjord. als 2. Purser Crew = 2.Zahlmeister, zuständig für alle Belange der Besatzung (2 Streifen- Offizier, so wie die Beatrice ...) Auf der Vistafjord haben wir beschlossen, zusammen zu bleiben und zu heiraten. Unsere nächste gemeinsame Station war Berlin. Hier wechselte ich vom Wasser in die Luft. Na ja, nicht ganz. Für die, Extra für das “besetzte Berlin” gegründete Fluglinie “Euroberlin” (Halb Lufthansa, halb AirFrance) arbeitete ich im Stadtbüro am Kurfürstendamm. Nach dem Mauerfall durfte die Lufthansa ganz offiziell Berlin anfliegen und so wechselte ich als Stellvertretende Empfgangschefin ins Berlin Excelsior Hotel an der Hardenbergstraße, um 2 Jahre später auch an der Staatlichen Hotelfachschule Berlin zu studieren. Ab dann war es aus mit Reisen und Lustig  :) Mit Mann und Kind gings zurück ins Hessenland nach Klein-Krotzenburg. Und was daraus geworden ist, können Sie hier sehen: Buhl’s MittwochsCafé. Zwar ist das hier alles andere als die Südsee, auch kein 5 Sterne Hotel, aber die “Direktorin”, die bin ich!! .... Und ich möchte mit keinem Hoteldirektor der Welt tauschen.  
Über uns